Neuigkeiten

Einleitung & Vorwort
Einleitung & Vorwort

Einleitung & Vorwort

Liebe Freundinnen und Freunde Gabriels,

Dennis Stork und Gunter auf dem Hausboot in Hamburg

die Rolle des gleichnamigen Erzengels im Neuen Testament passt zu der Rolle, die Gunter seinem Leben gab: Der Verkünder. Während der Engel die Geburt des Heilands der ganzen Welt verkündete, rief Gunter seine Botschaften zumindest in einen Teil derselben hinaus. Und zwei Gemeinsamkeiten hatten der Erzengel Gabriel und der Big G-abriel: Ihre Botschaft war verdammt direkt – und sie passte nicht jedem.

Im Style Gabriels ist das auch die Intention dieser Homepage. Ihr sollt verkünden. Erzählt uns von euren Begegnungen mit, Gedanken an und Geschichten von Gunter.

Jeder von uns hat seine Erlebnisse mit Gunter gehabt, könnte Anekdoten erzählen, die so abstrus und unglaublich klingen, dass wir sie nur deshalb glauben können, weil wir wissen, dass ihr Protagonist Gunter Gabriel selbst ist.

Wenn ich mich mit Gunter traf, wusste ich nie, was alles an Wahnsinn passieren wird. In jedem Fall wusste ich, es wird garantiert was passieren. Aber liebe Freunde Gabriels, dieses Gefühl kennt ihr ja ganz sicher auch. Wenn Gunter kam, war Feierabend.

Schreibt davon.

Am 6.10.2017 haben wir einen Lebensbaum gepflanzt und einen Gedenkstein gelegt. Wir wollen mit eurer Hilfe Gunter hier gedenken, aber nicht im klassischen Sinne voller Trauer, Tränen, Tristes. Diese Homepage soll fröhlich, verrückt, non-konform, lebendig sein. Eben so lebendig wie der Baum, eben so verrückt wie Gunter.

Wir verstehen diese Homepage als Stammbaum, dessen Fundament und Gründer Gunter Gabriel ist.

Die gepflanzte Roteiche auf dem Friedhof Heerstraße Berlin ist kernig, wild, krumm und schief. Genau wie Gunter sicher kein Beispiel für angepasste Evolution oder Gottes vollkommenen Schöpferplan. Vor allem aber verästelt. Dutzende Äste und Zweige werden vom Stamm der Eiche ausgehen. Diese Metapher soll als Bild für unsere Homepage dienen. Wir wollen Gunters Netzwerk weiterleben lassen und es vergrößern. Die vielen verschiedenen Menschen, mit ihren verschiedenen Biografien und verschiedenen gesellschaftlichen Rollen, verschiedenen Typen und Charakteren haben eine Gemeinsamkeit: Gunter ist der Stamm. Gunter verbindet uns. Das soll nicht aufhören.

Diese Menschen, euch, wollen wir hier zusammenführen, mit der Bitte an euch: Los, verkündet.

Oder wie Gunter es sagt:

„Denn das was von mir übrig bleiben muss, ist nicht Hab und Gut. Wenn überhaupt etwas, sind es meine Songs. In den Gehörgängen der Leute. Oder noch besser auf den Lippen. Mein Denkmal sind meine Songs. So wie bei Elvis. Elvis wird nie untergehen. Und vielleicht wird auch von mir der ein oder andere Song weiterleben. Und so habe ich nie Lieder geschrieben, um reich und berühmt zu werden, sondern um Spuren zu hinterlassen.“

Also, es ist an uns, Gunter weiterleben zu lassen, indem wir Geschichten (weiter -) erzählen. Es ist an uns, Gunter auf dem Pfad der Storryteller zu folgen.

Gunters Credo soll auch dieser Homepage als Weisheit und Grundlage dienen: Sturm und Punk – ein Leben lang.

Dennis Stork, ein Freund

Leave a comment